20 Jahre gfi – offene Grundschule feiert

Lachen,  Luftballons und Partystimmung

 

Als anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und Mitglied im paritätischen Wohlfahrtsverband, bietet die gfi am Standort Weiden, Cham, Tirschenreuth und Schwandorf bereits seit dem Jahr 2001 für Menschen aller Altersgruppen passgenaue, flexible und individuell abgestimmte Unterstützungsangebote.

Im Schuljahr 2020/21 steht die gfi Weiden 55 Schulen mit 64 offenen

Ganztagsschulen als Kooperationspartner zur Verfügung.

 

Die offene Ganztagsschule (OGS) wurde in Krummennaab 2018 von Rektorin Sigrid Reger-Scharf eingeführt.

Aufwendig wurden die Räume der OGS 2020 hell und freundlich renoviert.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen erledigen die Schüler*innen  ihre schriftlichen Hausaufgabe, bevor sie dann ein vielfältiges Freizeitangebot in Anspruch  nehmen können. Um 16.00 Uhr werden die Schüler mit dem Bus nach Hause gebracht.

 

Am Mittwoch, den 21,07,2021  hatte  das Betreuungsteam um Leitung

Bianka Kiener-Dittrich eine besondere Nachmittagsgestaltung geplant.

Eine Jubel-Party mit Spiel, Spaß und Musik sollte zu Ehren des Jubilars gfi stattfinden. Rektorin Sigrid Reger-Scharf „spendierte“ dafür eigens einen hausaufgabenfreien Tag.

Nach einem gesungenen Ständchen ging es vergnügt mit der Spiele-Really los. Büchsenwerfen, Topfschlagen, Reise nach Jerusalem und vieles mehr sorgten für Spaß und Gaudi.

Am Partytisch konnten sich die Kinder zwischendurch ausruhen und naschen.

„Sowas sollt ma jeden Tag machen“ hieß es am Ende der Feier einstimmig.

 

Eine Jubiläums-Urkunde für jedes Kind machte den Tag unvergessen.

Neugestaltung unseres Schulgartens

In den letzten Monaten bekam die bereits seit 1996 bestehende Schulgartenanlage ein neues Gesicht.

Bereits im Herbst 2020 erfolgte eine Begehung durch Bürgermeisterin Frau Höcht, Herrn Adam, Rektorin Frau Reger - Scharf, Hausmeisterin Frau Höcht und Herrn Schraml (AG Schulgarten).

Durch die finanzielle Unterstützung der Gemeinde Krummennaab konnte das geplante Projekt im Frühjahr 2021 in Angriff genommen werden.

Die Firma Adam und Mitarbeiter entfernten zunächst verschiedene Gehölze bzw. schnitten Bäume und Heckensträucher fachgerecht zu. Danach wurde die Bodenfläche des Schulgartens mit Bagger und Raupe planiert und modelliert. Nach und nach konnte das Areal bedarfsgerecht eingeteilt und neu bestückt werden:

3 Obstbäume (Apfel, Kirsche, Birne), 1 kleiner Gartenteich, 3 Hoch- und 3 Niedrigbeete und zuletzt 4 Sitzbänke fanden ihren Platz.

Die Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgemeinschaft Schulgarten aus der 3.Klasse machten sich in den vergangenen Wochen mit großem Eifer und Einsatzbereitschaft ans Werk und bepflanzten Teich und Beete mit den verschiedensten Pflanzen und Kräutern.

Ein Rondell aus 4 Sitzbänken bietet nun bei schönem Wetter zudem die Möglichkeit, auch einmal, auch einmal eine Unterrichtsstunde im Freien abzuhalten.

Die Sitzbänke lieferten Herr Beyer (Kläranlage) und Herr Käs (Bauhof Reuth).

Den Strom installierten Herr Kropf und Herr Beyer (Kläranlage). Der Bauhof Krummennaab kümmerte sich um den Wasseranschluss.

Allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dieses rundum gelungene Biotop neu zu gestalten, gebührt von Seiten der gesamten Schulfamilie nochmal ein herzliches Dankeschön.

Musikaktionstag

Am Mittwoch, 21.07.2021 fand an der Grundschule Krummennaab unser Aktionstag Musik mit dem Motto „Musikalisch auf Reisen“ statt.

Mit „Idas Sommerlied“ (gesungen in schwedischer Sprache) begannen wir unsere musikalische Reise in Schweden.

 

 

Weiter ging´s in die Slowakei mit „Tancuij“.

 

 

Von der Slowakei nach Italien: Ma come balli bene, bella bimba.

Alle Zuhörer waren begeistert und belohnten die Akteure mit einem kräftigen Applaus. Die musikalische Reise wird zu Beginn des neuen Schuljahres fortgesetzt.

Besuch der Klasse 4a auf dem Naturlandbetrieb der Familie Zahn

Am Montag, den 05.07 machte sich die Klasse 4a der Grundschule Krummennaab  mit ihrer Lehrerin, Ulrike Weiß, zu Fuß auf den Weg zum Naturlandbetrieb der Familie Zahn in Eiglasdorf. Über den Radweg erreichten sie in einer knappen dreiviertel Stunde den Hof der Familie Zahn.

Dort erwarteten die Schüler und Schülerinnen bereits Erfrischungsgetränke, über die sie sich sehr freuten. Wer wollte, bekam auch Milch oder Kakao. 

Anschließend starteten alle zusammen mit Herrn Zahn zu einem Hofrundgang. Dieser begann im Stall bei den Milch gebenden Kühen. Sie waren gerade beim “Frühstücken“. Herr Zahn erklärte die Zusammensetzung des Grünfutters und die Klasse versuchte die Bestandteile Klee, Luzerne oder Getreide herauszufinden. Nach dem “Frühstück“ kann jede Kuh selbst entscheiden, ob sie im Stall bleibt, oder auf die Weide geht.

Weiter ging es zu den trächtigen Kühen, die zufrieden verdauend auf ihrem Strohbett lagen.

Jetzt war der Melkroboter an der Reihe. „Natürlich gehen die Kühe nicht ganz freiwillig in den Melkstand. Es wartet dort ihre Ration Kraftfutter auf sie,“ erklärte Herr Zahn. Man kann genau ablesen, wie viel Milch von der Kuh erwartet wird und wie viel sie tatsächlich gibt. 

Am Ende des Rundgangs durften alle das in verschiedene Altersklassen eingeteilte Jungvieh mit Grünfutter locken, damit  es sich streicheln ließ. Manche waren jedoch sehr scheu. 

Der Höhepunkt war natürlich das Erklimmen der Strohballen. Es machte den Kindern riesigen Spaß auf ihnen herumzuspringen.

Bevor es wieder zurück zur Schule ging, gab es noch Eis als Wegzehrung.

„Es war ein toller Vormittag und wir kommen gerne wieder!“

 

 

2. Klasse will „gesund und fit“ bleiben

Das Gesundheitsprojekt „Klasse 2000“ begleitet die Zweitklässler jetzt schon im zweiten Jahr. Mit Themen rund um Gesundheit, Bewegung und Ernährung lernen die Kinder ihren eigenen Körper und seine Bedürfnisse gut kennen. Die Gesundheitsförderin Frau Sailer und ihre Handpuppe „Klaro“ kommen immer wieder mit viel Wissen, praktischen Übungen und Spielen in die Schule. 

Baumpflanzaktion der 4.Klassen

Es ist seit einigen Jahren Tradition an der Grundschule Krummennaab, dass die Schüler der 4.Klassen zum Ende ihrer Grundschulzeit im Bürgerpark einen Baum pflanzen. Gepflanzt wird dabei immer der jeweilige Baum des Jahres.

Für das Jahr 2021 ist das die Stechpalme. So begrüßte die Bürgermeisterin Marion Höcht am Dienstag, 06.07.2021 die 30 Schüler der Klassen 4a und 4b zusammen mit den Klassenleiterinnen Frau Weiß und Frau Reger-Scharf. Die Mitarbeiter des Bauhofs hatten bereits ein großes Loch vorbereitet. Nachdem Bürgermeisterin Höcht den Schülern einige Informationen zur Stechpalme gegeben hatte, durfte jeder mit einer Schaufel Erde den Baum fest eingraben. Versehen wird der Baum mit einer Tafel, auf der die Namen der Schüler und Schülerinnen vermerkt sind. Zum Abschluss der Aktion gab es noch für alle ein Eis – spendiert von der Bürgermeisterin. 

Was passiert in der Kläranlage?

 

Was passiert in der Kläranlage? Wie wird aus unserem Abwasser wieder Brauchwasser?

Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Schüler der Klasse 4b der Grundschule Krummennaab während des Distanzunterrichts. Nun war es endlich soweit. Sie durften die für 4 Millionen Euro neu umgebaute Kläranlage in Krummennaab besuchen. Frisch getestet machten sich die 15 Schüler mit ihrer Klassenleiterin Sigrid Reger-Scharf am 30.06.2021 auf den Weg. Herr Beyer, der Klärwärter begrüßte sie ganz herzlich und gab einige Sicherheitstipps. Dann erklärte er ihnen die einzelnen Vorgänge in der Kläranlage. Eine Schnecke bringt das Abwasser nach oben. Zuerst setzen sich grober Schmutz und Sand ab. Herr Beyer zeigte einen großen Müllsack voller Schmutz, der sich innerhalb eines Abends und einer Nacht angesammelt hatte. Eindrucksvoll und anschaulich erläuterte Herr Beyer wie sich der feine Schmutz auch  mit Hilfe von Bakterien absetzt und zu Schlamm gepresst wird, der abtransportiert und schließlich verbrannt wird. Alle waren  überrascht, wie klar das Wasser nach der „anfänglichen Schmutzbrühe“ dem Bach zugeleitet wird. Zum Schluss präsentierte Herr Beyer verschiedene Gegenstände, die in der Kläranlage ankamen. Die Schüler staunten nicht schlecht über einen Wurfball aus der Schule, Plastikfiguren, Teelöffel und sogar ein halbes Gebiss. Alle Schüler erhielten noch ein Getränk und eine Süßigkeit als Wegproviant.

Die beiden Klassensprecher Sofie und Moritz bedankten sich herzlich für die tolle Führung.

Hervorragende Leistungen in der Fahrradausbildung

Manche Schüler staunten nicht schlecht, als sie am Dienstagmorgen zur Schule kamen. Ein Polizeibus stand vor der Tür. Herr Landgraf und Frau Weiß, die beiden Polizisten, kamen an die Schule, um mit den Schülern der 4.Klassen den Realverkehr durchzuführen und so die Fahrradausbildung abzuschließen.

Während sonst die praktischen Übungseinheiten auf dem Pausenhof der Grund- und Mittelschule Erbendorf stattfanden, hieß es nun gemeinsam mit den Polizisten eine Runde auf den Straßen Krummennaabs zu fahren. Dazu durften die Schüler auch ihr eigenes Fahrrad mitbringen.

Alle meisterten die Aufgabe gut und so konnten die Polizisten anschließend guten Gewissens jedem Schüler den Fahrradführerschein, eine Urkunde, einen Wimpel sowie einen Aufkleber überreichen.

3 Schülerinnen hatten sowohl die theoretische als auch die praktische Fahrradprüfung nahezu fehlerfrei absolviert. Sie erhielten einen Ehrenwimpel.

Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge!! :-)

Bau Dir Deine Welt!

"Bau Dir Deine Welt!" - so lautete das Thema des

51. Internationalen Jugendwettbewerbs der Volksbanken Raiffeisenbanken. Auch unsere Schule war wieder mit kreativen Ideen dabei.

 

Wir gratulieren herzlich unseren Gewinnern:

 

Jahrgangsstufe 1/2:

 

Platz 1: Konrad Neugirg 1a

Platz 2: Nico Amann 1b

Platz 3: Lotte Meister 1a

Platz 4: Mia Bogner 1b

 

Jahrgangsstufe 3/4:

 

Platz 1: Lilli Sindeersberger 3

Platz 2: Lena Troppmann 4a

Platz 3: Mila Schieder 4a

Platz 4: Emelie Maier 3

 

Krummennaab soll leuchten...

Unsere Grundschule beteiligte sich an der Aktion „Das Dorf soll leuchten“ und gestaltete ein Adventsfenster.

Große Beteiligung an der Spendenaktion für die Tafel!

Auch in unserer Umgebung gibt es Menschen, denen es nicht so gut geht. Gerade in Zeiten von Corona haben Menschen ihre Arbeitsstelle verloren oder stehen in Kurzarbeit. Deshalb haben sich die Schüler der Grundschule Krummennaab auf Anregung von Frau Krenkel vom Kinderhaus Premenreuth dazu entschieden, für die Mitterteicher Tafel zu sammeln.

Was ist eine Tafel? Was macht eine Tafel?

Diese Fragen wurden im Vorfeld in allen Klassen im Religionsunterricht thematisiert und anschließend ein leerer Korb in die Pausenhalle gestellt. Der war schnell mit den unterschiedlichsten Spenden (Konservendosen, Hygieneartikel, Süßigkeiten, …) der Schüler gefüllt. Es folgten weitere Körbe, so dass der Gemeindebus voll beladen war, als Frau Krenkel am 9.Dezember die Spenden abholte und nach Mitterteich brachte. Ein herzlicher Dank geht an alle Schüler und Eltern für die zahlreichen Spenden.

 

Bildunterschrift

 

6 Schüler stehen stellvertretend für die 6 Klassen der Grundschule, rechts hinten Frau Krenkel vom Kinderhaus Steinwaldwichtel Premenreuth, links hinten Sigrid Reger-Scharf, Schulleiterin er Grundschule Krummennaab 

Vorlesetag am 20.11.20

Endlich war es wieder soweit! Die Kinder der 2. und 3.Klasse lauschten gespannt, als Frau Lippert aus dem Buch "Herr Klingsor konnte ein bisschen zaubern" vorlas.

In den beiden 1. Klassen freuten sich die Kinder über die Geschichte "Der kleine Drache Kokosnuss geht in die Schule!", die Frau Hohlrüther vortrug.

 

Sonniger Start ins neue Schuljahr 2020/21

"Was ist Glück?"

„Was ist Glück?“, so lautete das Thema des diesjährigen 50. Raiffeisenmalwettbewerbs. Fällt es schon schwer diese Frage zu beantworten, so war es noch schwieriger, Glück zu malen. Nichtsdestotrotz hatten die Schüler der 3. und 4.Klassen tolle Ideen, was für sie Glück bedeutet. Vom Waldspaziergang bis zur Familie oder dem besten Freund war alles dabei. Herr Birk von der Raiffeisenbank Krummennaab lobte die vielfältigen Ideen und die kreative Umsetzung. Er freute sich besonders 6 Hauptpreise vergeben zu dürfen. Gewinner waren aus der Klasse 3a: Maximilian Zahn und Julian Konrad, aus der Klasse 3b David Adam, aus der 4.Klasse Lukas Frank, Stella Schieder und Tobias Simmerl. Als Preise übergab Herr Birk Rucksäcke, Spiele und Malsets. Die Bilder von Tobias Simmerl, Julian Konrad, Maximilian Zahn werden weitergegeben zum Landesentscheid nach München. Aber auch alle anderen Schüler durften sich über einen Trostpreis freuen. 

So geht Demokratie

Am Montag, 09.03.2020 besuchte Bürgermeister Uli Roth die Grundschule. Alle Schüler hatten sich dazu in der Turnhalle eingefunden. Es galt Stimmzettel auszuzählen und das schon einige Tage vor der Kommunalwahl. Die Schüler und Vorschulkinder im Kindergarten Krummennaab hatten dazu nach den Faschingsferien einen Stimmzettel erhalten. Sie sollten nämlich abstimmen, welches Spielgerät für die Neugestaltung des Spielplatzes an der Johann-B-Lehner-Straße von der Gemeinde angeschafft wird. Wer kann das besser entscheiden als die Kinder. Drei Spielgeräte standen zur Wahl: ein Hamsterrad, eine Kletterraupe, ein Bodentrampolin. Wer sein Kreuz auf dem Stimmzettel gesetzt hatte, durfte seinen Stimmzettel in die von der Gemeinde in der Pausenhalle aufgestellte, verschlossene Wahlurne werfen. Ganz gespannt waren die Schüler, als Bürgermeister Roth die verschlossene Urne mit dem Schlüssel öffnete. Zuerst wurde die Anzahl der abgegebenen Stimmzettel festgestellt: 106.  2 Stimmzettel davon waren ungültig. Nun galt es die Stimmzettel je nach Kreuz auf drei Stapel zu ordnen. Schnell war ersichtlich, wer das Rennen macht. Mit 78 Stimmen, 75% lag das Hamsterrad deutlich vorne. Für das Trampolin entschieden sich 19 Kinder, die Kletterraupe erhielt 7 Stimmen. Groß war der Jubel, als das Ergebnis offiziell bekannt gegeben wurde.

 

So erlebten die Schüler hautnah, wie Demokratie funktioniert. Alle freuen sich jetzt schon auf das neue Spielgerät

Die Milch macht´s...

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien bereitete unsere Fachlehrerin Monika Mertl zusammen mit den Kindern der 2. Klasse einen warmen Kakao vor. In der Pause durften alles Kinder probieren und genießen! 

Besuch der Müllverbrennungsanlage

 

Am Donnerstag, 6.2.2020 fuhren die Klassen 3a und 3b der Grundschule Krummennaab mit dem Bus in die Müllverbrennungsanlage nach Schwandorf. Stefan Karl begrüßte uns und erklärte uns kurz den Ablauf des Vormittags. Zuerst zeigte er uns einen Film über die Anlage. Anschließend spielten wir das Spiel „Wer wird Müllionär.  Hier mussten wir Fragen über den Müll beantworten. Mit Hilfe von drei Jokern wurden wir auch alle Müllionäre. Nach der Pause begann die Führung. Zu unserer Sicherheit mussten alle Personen einen grünen Schutzhelm aufsetzen. Herr Karl zeigte uns die riesigen Müllcontainer. Ein großer Greifer packte den Müll aus dem Müllbunker und ließ diesen in den Trichter fallen. Über ein Förderband gelangte der Abfall in den 850° - 1000° C heißen Ofen und wurde dort verbrannt. Mit der Hitze aus dem Ofen wird Wasser erwärmt, wodurch Wasserdampf entsteht. Damit wird eine Dampfturbine angetrieben, die wiederum Strom erzeugt. Herr Karl gewährte uns auch einen Einblick in die Schaltzentrale. Zum Schluss bedankten wir uns und er schenkte uns eine kleine Mülltonne, ein Plakat und ein Memory.  

Wintersporttag am 29.01.2020

Pünktlich zum Wintersporttag hat es geschneit. Allerdings reichte die weiße Pracht nicht zum Schlitten fahren. Doch auch das Alternativprogramm zum Wintersporttag an der Grundschule Krummennaab konnte sich sehen lassen. Während sich 39 Schüler in der Eishalle Mitterteich vergnügten, zeigte Frau Manuela von Podewils den Nichteisläufern verschiedene Entspannungs- und Koordinationsübungen , um das Lernen zu erleichtern. Flotte Skigymnastik gab es bei Magdalena Reger in der Turnhalle. Vielleicht gibt es ja doch noch Schnee. Bei einer kurzen Winterwanderung wurden zumindest kleine Schneemänner gebaut. Schließlich ging es ab nach Afrika. Eine Reise, die von vielen Yogaübungen unter der Anleitung von Frau Eva Neugirg begleitet war. So macht auch ein Wintersporttag im Schulhaus Spaß.

 

 

 

Weihnachtlicher Morgen an der GS Krummennaab

 

 

Das Knistern und die Aufregung der Kinder der GS Krummennaab war an diesem Morgen im ganzen Schulhaus zu spüren. „Advent ist ein Leuchten….“ mit diesem Lied eröffneten alle Schüler den Weihnachtlichen Morgen. In vielen einzelnen Klassenbeiträgen erfuhren die Zuschauer wie hektisch die Weihnachtszeit sein kann und wie schwer der Nikolaus zu tragen hat. Die beiden dritten Klassen ließen es in ihren Tanzeinlagen schneien und zeigten uns den Stern über Bethlehem. Und dass sogar wilde Räuber an der Krippe bekehrt werden können, brachte das Sprechstück „Die Legende von den drei Räubern“ zum Ausdruck. Auch Solisten mit Horn, Saxophon und Trompete, ließen bekannte weihnachtliche Weisen erklingen. Zum Schluss bedankten sich die Schüler mit Dankessternen bei allen, die sie während des vergangenen Jahres unterstützt haben. Der Elternbeirat bewirtete die Gäste und Schüler anschließend noch mit heißer Schokolade, Glühwein und Lebkuchen.

Advent, Advent.....

Die Montage im Advent starten bei uns in einer ruhigen, besinnlichen Zeit von 7:40 Uhr bis 8:00 Uhr. Adventslieder, weihnachtliche Klänge und Geschichten von Engeln, Frieden und sonderbaren Adventskalendern genießen wir in dieser Zeit bei Kerzenschein am Adeventskranz und Lichterglanz. 

Lesefutter für unsere Kinder

Pünktlich zum „Welttag des Buches“ gab es neues Lesefutter an unserer Schule.

Frau Lippert, die Betreuerin der Schülerbücherei hatte viele neue Bücher angeschafft. Um die Schüler damit vertraut zu machen, wurden diese eine Woche in der Pausenhalle ausgestellt. Ein Quiz forderte die Schüler auf, sich genauer mit dem Lesestoff auseinanderzusetzen.

 

Am Montag, 2.Dezember gab Frau Lippert die Gewinner preis.

 

Es freuten sich:                        Luis Bader Klasse 2

                                               Luis Busch Klasse 3a

                                               Isabell Angermüller Klasse 3b

                                               Xenia Kropf Klasse 4

 

 

Die stolzen Gewinner durften sich jeweils ein Buch aussuchen.

Musikalische Eröffnung des Krummennaaber Adventsmarktes

"Advent ist ein Leuchten....." klang es über den Pausenhof. Die Kinder der 3.Klasse begleitet von Flöten, Trompeten und Saxophonen stimmten mit diesem Lied auf den Krummennaaber Adventsmarkt ein. Soloeinlagen von Charlotte und Clara Wunderer (1. + 3. Klasse) gingen dem Gesang voraus. 

 

Kinder der AG Schulgarten gestalten unseren Adventskranz für die Pausenhalle

AG Schulgarten und ihre Meisenknödelglocken

Mit Unterstützung von Frau Höcht stellten die Kinder der AG Schulgarten unter der Leitung von Herrn Schraml Meisenknödelglocken her, die am Krummennaaber Adventsmarkt zum Verkauf angeboten wurden.

Bausteine erobern die Grundschule Krummennaab

Die Kartoffel - eine "dolle" Knolle...

 

In der Woche vor den Herbstferien drehte sich alles rund um die Kartoffel.

Als Gemeinschaftsprojekt der Klassen 1 und 2 lasen die 2. Klässler den 1. Klässlern die Geschichte des Kartoffelkönigs vor und erstellten dazu in Kunst wunderschöne Kartoffelkönige. Zum Abschluss wurde ein Fingerspiel dazu erstellt und eingeübt.

Während der Woche hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit ein Stationentraining  zu durchlaufen.  So erfuhren die Kinder wie eine Kartoffelpflanze aussieht, woher sie kommt und warum die Kartoffel auch Erdäpfel heißen ….

Die Jungen und Mädchen der GS Krummennaab durften sich während der gesamten Woche im Schätzen üben und einen Tipp abgeben. Wie viele Kartoffeln passen wohl in ein Weidenkörbchen? Unsere Schätzkönigin wurde Patricia Krechel der Klasse 2. Sie lag mit 70 Kartoffeln ganz nah an der tatsächlichen Anzahl von 66 Kartoffeln. Frau Reger – Scharf beglückwünschte Patricia und überreichte ihr ein Buch als Preis.

Der Höhepunkt der Woche war die Zubereitung einer leckerern Kartoffelsuppe. Dazu brachte jedes Kind eine Kartoffel mit, die zusammen in den einzelnen Klassen gewaschen, geschält und geschnitten wurden.

Die 4. Klasse bereitete zusammen mit Frau Mertl und Frau Schraml in der Schulküche alles vor. Zwiebeln, Möhren und Sellerie wurden geputzt, geschnitten und zuletzt mit den Kartoffeln zu einer leckeren Kartoffelsuppe zubereitet.

In der großen Pause durften Schülerinnen, Schüler und auch Lehrkräfte schlemmen und die ausgestellten Kunstwerke und Ergebnisse der Kartoffelwoche bestaunen.

 

 

Antolin – Lauf dich fit – Bundesjugendspiele

 

Schulleiterin Frau Reger – Scharf hatte alle Hände voll zu tun, um allen Gewinnern unter den Schülerinnen und Schülern zu gratulieren.

 

Antolin:

Im Bereich Lesen hatten folgende Kinder die Nase vorn:

Klasse 1:              Katharina Flieger mit 1703 Punkten

Kombi ½:             Patricia Krechel (1.Kl.) mit 163 Punkten

                           Maira Lang (2.Kl.)  mit 4016 Punkten

2. Klasse:             Mia Höcht mit 1465 Punkten

3. Klasse:             Tobias Simmerl mit 7752 Punkten -> Schulbester

4. Klasse:             Noah Bader mit 4462 Punkten

Als Belohnung erhielten alle diese Kinder eine Urkunde und durften sich ein Buch aussuchen!

 

Für die Aktion „Lauf – dich – fit“ erhielten 40 Schülerinnen und Schüler für 15 Minuten ein grünes Armband und 59 Schülerinnen und Schüler  für 30 Minuten ein oranges Armband.  Frau Reger – Scharf sprach ein großes Lob aus, da 99 von 106 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Krummennaab die Mindestzeit schafften! J

 

Dritter Anlass zur Ehrung waren die Bundesjugendspiele Leichtathletik am 04.07.2019.

Dazu gratulierte Frau Reger – Scharf den besten Jungen und den besten Mädchen aus jeder jeweiligen Jahrgangsstufe:

Jahrgangsstufe 1:                           Max Ruland mit 602 Punkten 

                                                     Emelie Maier mit 639 Punkten 

Jahrgangsstufe 1 / 2:                      David Adam mit 636 Punkten 

                                                     Isabell Angermüller mit 685 Punkten 

Jahrgansstufe 2:                             Busch Luis mit 877 Punkten 

                                                     Sarah Köstler mit 576 Punkten

Jahrgangsstufe 3:                           Lukas Frank  mit 748 Punkten

                                                     Lena Knott mit 713 Punkten

Jahrgangstufe 4a:                           Louis Häupler mit 774 Punkten

                                                     Eva Rosenschon mit 887 Punkten

 

Jahrgangsstufe 4b:                          Kilian Adam mit 827 Punkten

 

                                                     Mirga Reinl mit 839 Punkten

Mülldetektive ermitteln...!

Mülldetektive an der GS Krummennaab:

 

Die Klasse 4b unter der Leitung von Frau Reger – Scharf gründeten zu Schuljahresbeginn die Müll – Detektei. Zu verschiedenen Zeitpunkten während des Schuljahres kontrollierten die Detektive die Mülleimer der einzelnen Klassen. Beste "Mülltrenner" der Schule wurde die Klasse 1 unter der Leitung von Frau Lippert. Die Schülerinnen und Schüler erhielten zum Dank Urkunden!

03.07.19 Abschlussfahrt der Klasse 4a

 

Wir starteten bei bestem Wetter zur Erkundung der Holzkugel am Steinberger See. Dort angekommen, nahmen wir sofort die Holzkugel in Beschlag. Neben dem tollen Ausblick und den Bewegungsstationen war natürlich für uns die Rutsche die größte Attraktion. Manche von uns  schafften es bis zu achtmal hinauf und hinunter. Danach war eine Pause nötig. Weiter gings  zum Wasserspielplatz am Murner See. Dort vergnügten wir uns an den Spielgeräten und natürlich im seichten Wasser. Beim Spielen mit dem nassen Sand vergaßen wir die Zeit. Nach einem schönen Tag, gestärkt mit Eis und Pommes, fuhren  wir wieder nach Hause.

 

05.07.19 Buchstabenfest der Erstklasskinder

Mit dem ABC – Lied zog Mama – Maus mit ihren Mäusekindern durchs Schulhaus. In der Pausenhalle warteten schon gespannt viele Eltern und die Kinder der 2. Jahrgangstufe auf das Theaterstück. Mama – Maus präsentierte ihre 24-köpfige Kinderschar. Jedes der Mäusekinder stellte seine Lieblingsnascherei vor: Alexander nascht Apfelkuchen, Birgit liebt Banane, ….. Tina isst gerne Tomaten,….  Im Anschluss waren die Kinder fleißig bei der Arbeit an Buchstabenstationen und bei Buchstabenspielen. Währenddessen bereiteten die Eltern mit Hausmeisterin Frau Höcht ein wunderbares und leckeres Buchstabenbuffet zu. Dafür nochmals ein herzliches Dankeschön.

 

03.07.19 Besuch am Fischhof Beer

Groß war die Freude in unserer Klasse 4b, als unser Mitschüler Kilian uns mit einem Gutschein überraschte. Er hatte bei den Fischwochen im Herbst einen Besuch mit seiner ganzen Klasse am Fischhof Beer gewonnen. Am Mittwoch, 03.07.2019 war es nun soweit. Die Familie Beer erwartete uns auf ihrem Hof in Kleinsterz. Wir alle hatten sofort Jagdhund Eika ins Herz geschlossen, der sich von uns streicheln und führen ließ. Nach einem kurzen Fußmarsch kamen wir bei den Teichen an. Herr Beer gab uns viele Informationen über seine Teichwirtschaft. Wir durften die Fische füttern. Mit einem Netz holte Herr Beer verschiedene Fische aus dem Teich und erklärte sie uns. So kennen wir nun den Unterschied zwischen einem Schuppenkarpfen und einem Spiegelkarpfen. Beeindruckt waren wir von der Größe eines Stöhrs, der auch ins Netz ging. Herr Beer berichtete uns aber auch von den Schäden, die Biber und Fischotter anrichten können in den Teichen. Nach ca. 2 Stunden marschierten wir wieder zum Hof zurück, wo bereits der Bus auf uns wartete. Am liebsten hätten wir Eika mitgenommen. 

 

26.06.19 Was wäre wenn...

 

jemand einen Sonnestich erleidet? …wenn sich jemand verletzt? Was muss ich beachten? Was ist zu tun?

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgangsstufen durften am Mittwoch, 26.06.19 einen Vormittag zusammen mit Herrn Sven Lehner vom BRK Erbendorf lernen, wie man professionell Wunden versorgt: Wie klebe ich ein Pflaster richtig auf die Wunde, wie kann ich einen Finger verarzten, wie wickle ich Verbände und was muss ich generell bei der Wundversorgung beachten. Besonders große Freude bereitete den Jungen und Mädchen der praktische Teil, wo Pflaster richtig zugeschnitten, geklebt und Wundverbände angebracht wurden. 

 

25.06.2019 Die Klasse 4a besucht einen Bauernhof

 

Zum Abschluss unseres Heimat-und Sachkundethemas „Rund um die Milch“ besuchten wir, die Schüler der Klasse 4a, den Bauernhof der Familie Häupler in Frodersreuth. Dort wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe ging mit Frau Häupler in den Jungviehstall und erhielt einen interessanten Einblick in die Nachzuchtarbeit. Die andere Gruppe begleitete Herrn Häupler in den Freilaufstall. Dort konnte man 80 Kühe beim Fressen und Wiederkäuen beobachten. Auch das automatische Melken der Kühe durch den Melkroboter war sehr interessant.

 

Danach stärkten wir uns mit Erdbeermilch, Joghurt und Käsebroten.

 

Das Beste kam zum Schluss, wir durften abwechselnd mit  einem Traktor und einem Lader fahren.

 

Die Klasse 4a

 

31.05.2019 Die Post geht ab in der GS Krummennaab

 

„Reich mir die Hand, tanze mit mir! Wir feiern heut´ ein Fest! In Krummennaab singt man mit dir. Wir feiern heut ein Fest! Hey hey, yo yo, la la la la la la…….“, ertönte es aus den Mündern aller Schülerinnen und Schüler der GS Krummennaab im Pausenhof. Das war der Startschuss für das diesjährige Schulfest. Die AG Schulspiel unter der Leitung von Frau Reger – Scharf sorgten gleich im Anschluss mit ihrem Sketch „Des wäa ja nu schena“ für gute Unterhaltung. Die Moderatorinnen Linda Hackl 4a und Lizzi Roth 4b begrüßten alle Anwesenden und luden zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, kalten Getränken, Eis und warmen Würsten ein. Fachlehrerin Frau Mertl bot leckere, selbstgemachte Biolimonade an. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich kreativ oder sportlich an verschiedenen Stationen versuchen. Ob Seilspringen, Bewegungsparcours, Natur erleben am Schulteich, Fangbecher basteln, Leinwände und Steine bemalen oder Buttons mit dem neuen Schullogo erstellen, für jeden war etwas dabei. Der Elternbeirat, der nicht nur für das leibliche Wohl sorgte, organisierte zum Abschluss des tollen Nachmittags einen Ballonwettbewerb. Gemeinsam zählte Rektorin Frau Reger – Scharf mit den Schülerinnen und Schülern den Countdown von 10 bis 0. Bei 0 ließen alle ihre Ballons fliegen. Mit diesem schönen Bild ging ein ereignisreicher Nachmittag zu Ende.

 

02.05.2019 Einen Vormittag hinter den Kulissen von OTV

"Lesen macht Schule" - ein Projekt von Oberpfalzmedien- war Anlass der Klasse 4b einen Blick hinter die Kulissen von OTV  zu werfen. Unsere Jungen und Mädchen haben zum einen gesehen wie ein Fernsehsudio aussieht und wie Fernsehen gemacht wird - Zum Beispiel erfuhren wir das Geheimnis eines TV - Moderators, nämlich den Teleprompter. Außerdem hatten unsere Kinder großen Spaß im Wetterset. Dort erfuhren wir, dass eine Wetterkarte mit Hilfe eines Greenscreens funktioniert. Zum Abschluss wurden Beiträge der Kinder, die Arbeit im Wetterset und ein Interview zu einem Fernsehbeitrag zusammengefügt und wurde auch ausgestrahlt. 

Der erste Schritt ist getan, damit unsere Kinder beginnen, in spielerischer Form und mit viel Freude, Medienkompetenz entwickeln. 

03.04.2019 Buchvorstellung in der GS Krummennaab

Wie jedes Schuljahr war es auch dieses Jahr wieder so weit. Die GS Krummennaab wurde mit zahlreichen neuen Büchern für die Schülerbücherei ausgestattet. Voran ging ein Preisrätsel für die Schülerinnen und Schüler. Für die Jahrgangsstufen 1 / 2 und 3 /4 stand je eine verschlossene Kiste bereit. Wie viele Bücher befinden sich wohl in der Kiste? Die Buben und Mädchen durften ihren Tipp abgeben. Dem besten Schätzer erwartete eines der neuen Bücher.Gespannt lauschten die Kinder der Lehrerin Frau Lippert, die das Geheimnis um die Bücherkisten lüftete. Frau Lippert dankte besonders der Schule und der Gemeinde für die Finanzierung der Bücher und Frau Denise Roth für die Unterstützung bei der Auswahl der geschenkten Bücher. Alle Kinder waren begeistert über die Bücherauswahl. Ob Sams, Cowboy Klaus, die Zauselmaus, Monster- und Abenteuerbücher, Tierbücher oder Fußballbücher, für jeden Geschmack war etwas dabei!

26.03.2019 Skipping Hearts an der GS Krummennaab

 

„Rope – Skipping stand wieder auf dem Programm. Wie jedes Jahr um diese Zeit kam Frau Melanie Schrenk von der Deutschen Herzstiftung an die GS Krummennaab und übte mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 4a in einem kostenfreien zweistündigen Basiskurs die sportliche Form des Seilhüpfens ein. Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfertigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Durch Teamarbeit wird die Integration körperlich aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben. Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung. Nachdem die Klasse 4a ihre erlernten Kunststücke am Seil präsentiert hatten, durften nun alle Schülerinnen und Schüler der Schule „Rope – Skipping“ ausprobieren. Kräftigen Applaus gab es zum Schluss von Eltern, Lehrkräften und Schülern.

 

26.02.2019 Die Zauberflöte an der GS Krummennaab

 

Am Dienstag, 26.2.19 gastierte erneut eine märchenhafte Kinderoper an der Grundschule Krummennaab mit dem Stück „Papageno und die Zauberflöte“. Papageno und Papagena sind seit vielen Jahren ein Paar und haben viele kleine Kinder, die Papagenis. Gern erinnern sie sich daran, wie sie sich vor vielen Jahren kennen- und lieben gelernt haben. Immer und immer wieder wollen die Papagenis die Geschichte hören – die Geschichte der Zauberflöte. Unterstützt wurden die beiden Darsteller von ausgewählten Schülern der GS Krummennaab, die die Papagenis spielen durften. Glockenspiel und Zauberflöte - so  klang das Mitmachlied, das von allen Schülern mit voller Begeisterung mitgesungen wurde.

25.02.2019 Autorenlesung mit Meike Haas

 

Die Volksbank – Raiffeisenbank Nordoberpfalz ermöglichte auch dieses Jahr die Autorenlesung. Herr Birk überreichte dazu eine Spende in Höhe von 250€. Nach der großen Pause begrüßte Frau Reger – Scharf Herrn Bodner und Frau Haas, die zusammen vom 25.2.18 bis 28.2.18 eine Lesereise unternehmen. Die Autorin Meike Haas stellte den Klassen 2 bis 4 das Buch „Das große Buh“ vor. Dazu hatte sie den Raben Doderich, einen Wecker, eine Taschenlampe und einen Geisterhandschuh mit. Zickzack Spinnenspucke! Geistermädchen Schuschu findet es blöd, als eine Menschenfamilie in ihr Haus einzieht. Doch Schuschu, Mama, Papa und ihr kleiner Bruder wissen, wie man Menschen vertreibt. Kräftig spuken. Dieses Spuken übte Meike Haas mit den Schulkindern. Alle Kinder waren mit Eifer dabei.Auch Menschenkind Violetta findet es doof umzuziehen. Vor allem möchte sie Ihr wildes Haustier – die Krähe Doderich zurück. Auf  Violetta und Schuhu kommt einiges zu - vor allem als sie aufeinander treffen! Nach der Lesung beantwortete Meike Haas bereitwillig die Fragen der Schüler. Zum Abschluss standen die Kinder Schlange, um sich ihre bestellten Bücher signieren zu lassen und eine Autogrammkarte zu bekommen.

 

31.01.2019 Wintersporttag der GS Krummennaab

 

Bei Kaiserwetter verbrachten die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Krummennaab am Donnerstag, 31.01.2019 ihren Wintersporttag. Ungefähr die Hälfte der Schüler machte sich zusammen mit den Lehrkräften Herrn Pavlica, Frau Weiß und Frau Schraml auf den Weg in die Eishalle Mitterteich. Einen Vormittag gehörte ihnen die Halle alleine und so wurden sie nicht müde, ihre Runden zu drehen und verschiedene Kunststücke zu zeigen.

 

Die andere Hälfte der Schüler fuhr mit ihren Schlitten nach Pfaben. Dort erwartete sie neben strahlend blauem Himmel und Sonnenschein ein gut präparierter Schlittenhang. Begleitet wurden Sie von Frau Hohlrüther, Frau Lippert, Frau Reger-Scharf und Herrn Schraml. So manches Wettrennen wurde hier ausgetragen. Manche Schüler legten sich aber auch einfach in den Schnee und genossen die Wintersonne oder bauten Schneeburgen.

 

Zum Abschluss des Vormittages waren sich alle einig: Winter ist einfach toll.

 

17.12.2018 Die 4.Klassen besuchen den Bürgermeister im Rathaus

 

 

Einen Blick in das dickste Buch der Gemeinde durften die Schüler der 4. Klassen der Grundschule Krummennaab im Büro des Bürgermeisters werfen.

In der Chronik sind alle wichtigen Ereignisse der Gemeinde festgehalten, zum Beispiel der jährliche Rathaussturm der Krummennaaber Garde zu Faschingsbeginn.

Bürgermeister Uli Roth wusste auch viel Geschichtliches über die Namen der einzelnen Ortsteile zu berichten.

Im Einwohnermeldeamt durften zwei Kinder am Computer von Herrn Schwohnke kontrollieren, ob sie in der Gemeinde richtig erfasst sind.

Dann ging es in den 1.Stock. Dort begrüßten die Schüler Herrn Bürgermeister Prucker von der Nachbargemeinde Reuth, die zusammen mit der Gemeinde Krummennaab eine VG bildet.

Im Sitzungssaal wurde per Los jedem Schüler eine Rolle in einer Gemeinderatssitzung zugeteilt. „Bürgermeister Jeremy Zahn“ eröffnete und leitete die Sitzung.

Anschließend durften die Schüler den Bürgermeister mit vorbereiteten Fragen löchern.

Die Freude war riesig, als die Schüler hörten, dass für den Spielplatz in Scheibe eine Doppelseilbahn angeschafft wird.

Zum Schluss bedankten sich die Klassensprecher beim Bürgermeister und übergaben die Weihnachtsgrüße der Schule.

19.11.2018 Mundartdichter in der GS Krummennaab

 

Am 16. November war bundesweiter Vorlesetag. Dies nahm die Grundschule Krummennaab zum Anlass den Mundartdichter Paul Neugirg aus Reuth einzuladen. Paul Neugirg ist 75 Jahre alt und schreibt seit über 40 Jahren Mundartgedichte und Mundartgeschichten. Eigentlich wollte er Kaminkehrer werden, verbrachte sein Berufsleben aber dann beim Fernmeldeamt. Zum Einstieg erzählte er in Form eines Gedichts, wie es früher in der Schule zuging.Von „Tatzn“ und „Schiefatafl“ und „Schäilranzn“ war die Rede. Das Wirtshaus in Zainhammer stand im Mittelpunkt der zweiten Erzählung. Schließlich erklärte er den Dritt- und Viertklässlern noch auf oberpfälzisch, wie Gott die Welt erschaffen hat. Die Schüler hörten gespannt zu, kannten sie doch den einen oder anderen Ausdruck von zuhause. Herr Neugirg beantwortete gerne noch alle Fragen der Schüler.

22.10.2018 Kürbiswoche in der GS Krummennaab

 

In der Woche vor den Herbstferien drehte sich alles um das Thema " Kürbis".

 

Anfang der Woche zauberte unsere Hausmeisterin Frau Höcht ein ausgezeichnetes Kürbisbrot, das sich die SchülerInnen in der Pause schmecken ließen. Die Kombiklasse1/2 und die 2.Klasse tupften mit Fingerfarben farbenfrohe Kürbisse. Die Klassen 3 und 4 bastelten lustige Kürbisse zum Thema Halloween mit Frau Schraml und dekorierten damit die Pausenhalle.  Frau Mertl bastelte mit ihrer Klasse Kürbisse mit Sternen die die Fenster in der Pausenhalle schmücken.

 

Als Highlight und als Abschluss unsere Woche gab es am Freitag in der Pause eine leckere Kürbissuppe mit Kürbisbrot und als Nachspeise süße Kürbiswaffeln.

 

Danke an Frau Höcht und Magdalena Reger bei der Zubereitung der Speisen.