Donnerstag, 28.07.2016 Unterrichtsende um 10:35 Uhr

26.07.2016 Abschiedsfeier für Rektorin Elisabeth Holzinger

 

In der festlich geschmückten Mehrzweckhalle prangte auch ganz groß das Plakat "Abschied aus der Grundschule". Schulamtsdirektor Rudi Kunz erklärte in seiner Rede, dass er sie nur ungern hergibt. Um es mit den Worten des berühmten Philosophen Thomas Hässler zu sagen: Ich bin körperlich und physisch topfit", schmunzelte Kunz. Der Sport sei ihr immer besonders wichtig gewesen. Kunz dankte ihr und überreicht das passende Sport-Shirt. 

 

Als Detektiv machte sich Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzender Uli Roth auf die Spuren der Rektorin. Viele Beweise fand er: Eine Batterie, die auf die Photovoltaikanlage anspielte, Baustaub vom Umbau der Mehrzweckhalle oder eine Klorolle von der Renovierung der Schultoilette. In ihren neun Jahren als Rektorin in Krummennaab habe sie viel mitgemacht, dafür dankte Roth. Zum Abschied überreichte er gemeinsam mit den Bürgermeisterkollegen Hans Donko und Werner Prucker ein Geschenk.

 

Für die Verabschiedung hatte Roth auch eine Urkunde für das Goldene Buch der Gemeinde vorbereitet. Hier durften sich neben Holzinger zu ihrer großen Freude auch die Viertklässler eintragen. 

 

Mit dem "Funky Dance" verabschiedeten sich die Drittklässler von ihrer Rektorin. Eine besondere Ehre durfte BLSV-Kreisvorsitzender Andreas Malzer überreichen. Für ihre besonderen Verdienste im Sport erhielt Elisabeth Holzinger die Verdienstmedaille des Bayerischen Landessportverbandes in Bronze mit der passenden Urkunde.

 

Elternbeiratsvorsitzende Nicole Beyer überreichte Holzinger zum Abschied ein "g`schafft"-T-Shirt. Pfarrerin Nadine Schneider gab Holzinger einen Segensspruch mit auf den Weg in den Un-Ruhestand. Gemeinsam verabschiedeten sich alle Klassen mit einem musikalischen Ständchen. Ihr Stellvertreter Ewald Pavlica überreichte im Namen des Lehrerkollegiums einen Blumenstrauß und kündigte die nächste sportliche Darbietung an. Die Sport-AG der dritten Klasse zeigte einen Gladiatorentanz mit Räder und Rollen. Anschließend stapelten sich die Schülerinnen und Schüler bei akrobatischen Pyramiden immer höher.

 

Das letzte Wort hatte dann die Jubilarin selbst: Nach dem Motto "Schön war die Zeit" erzählte sie von ihrer Schulzeit als sie noch auf der Schiefertafel schreiben musste. Der Sport war schon immer wichtig, auch wenn Kastensprung und Völkerball nicht so ihr Ding waren. Zum großen Jubel der Schülerschar versprach Holzinger für Donnerstag jedem ein Eis .

 

Zum Abschied und zu den Klängen der "Elisabeth-Serenade" defilierten alle Schülerinnen und Schüler noch einmal an ihr vorbei. Sie überreichten ihrer Rektorin Papierblumen mit vielen Wünschen und Sprüchen für die Zeit nach der Schule. 

 

26.07.2016 Abschlussfeier der 4. Klasse

 

Für die 26 Schülerinnen und Schüler geht diese Woche die Grundschulzeit in Krummennaab zu Ende. Carina Schieder holte mit ihrem Saxophon die Piraten aus der Karibik auf die Bühne in die Oberpfalz. Die Turngruppe der ersten und zweiten Klasse zeigte für die "Großen" zum Abschied eine besondere Turnnummer. "Eine sportliche und musikalische Schule" lobte Bürgermeister Uli Roth.  "Zwei Mal in eurer Karriere als Grundschüler bekommt ihr eine Tafel Schokolade", so Roth und teilte diese als Dank für die geleistete Lernarbeit aus. Die Elternbeiratsvorsitzende Nicole Beyer hatte ebenfalls Geschenke für die Kinder, die diese auch bereits stolz trugen: Blaue T-Shirt mit der Aufschrift "G'schafft". Die vierte Klasse, bedankte sich bei allen mit dem Lied "We live in the same world". Rektorin Elisabeth Holzinger sprach in ihrer Rede, dass nun ein Etappenziel erreicht sei. Die Schüler seien froh, die Eltern stolz und die Lehrer erleichtert. Mit einem kräftigen Applaus bedankten sich die Viertklässler. Die Mädchen und Buben der vierten Klasse hatten noch einen Tanz für ihre Schulkameraden parat. Abschiednehmen hieß es auch von zwei Lehrerinnen. Die Handarbeitslehrerin Theresia Reiter und Referendarin Lisa Schinner verlassen die Schule. Holzinger bedankte sich bei Elternbeiratsvorsitzender Nicole Beyer und Hausmeisterin Höcht mit einem kleinen Geschenk. Zum Abschluss erzählte Carina Schieder auf der Querflöte die Geschichte vom Kind des Mondes, "hicho de la luna".

 

22. 07.2016 Ehrung der Antolin-Sieger

 

Für 7002 im wahrsten Sinne des Wortes "erlesene" Punkte holte sich Sophie Härtl aus der dritten Klasse den Pokal beim Antolin-Programm. Als Belohnung durfte sich die Vielleserin noch ein Buch aussuchen. Sie entschied sich für das "Lotta-Leben". Auf Platz zwei las sich Alexander Aristide mit 4708 Punkten. Dafür waren viele, viele Bücher, genauer gesagt 177 Stück notwendig. Johannes Prölß aus der vierten Klasse folgte knapp mit 4540 Punkten auf dem dritten Platz. Sarah Totzauer aus der Klasse 1b hat eigentlich gerade erst alle Buchstaben gelernt und mit ihren Schulkameraden das Lesefest gefeiert. Dass sie eine wahre Lesekönigin ist, hat sie bei Antolin bewiesen. Mit 77 Büchern holte sie 1779 Punkte und belegte damit den vierten Platz an der Grundschule Krummennaab. Alle Vielleser erhielten eine Urkunde und durften sich als Belohnung frisches Lesefutter aussuchen.

 

22.07.2016 Siegerehrung Bundesjugendspiele Leichtathletik

 

Sie sind gesprungen, gerannt und haben Bälle geworfen. 109 Schülerinnen und Schüler hatten an den Bundesjugendspielen im Bereich Leichtathletik teilgenommen. Nun erhielten sie ihren "Lohn", die Sieger- und Ehrenurkunden. Rektorin Elisabeth Holzinger und Lehrer Ewald Pavlica überreichten insgesamt 18 Ehrenurkunden. Die Schulsieger bekamen dazu eine Medaille in Gold, Silber oder Bronze. Auf den dritten Platz kamen mit 1031 Punkten Lisa Häupler (Klasse 4) und Michael Fichtner (996 Punkte, Klasse 3). Die Zweitplatzierten sind Annalena Stangl (1046 Punkte, Klasse 3) und Fabian Kreuzer (1042 Punkte, Klasse 4). Auf das Siegertreppchen ganz nach oben schafften es Maya-Lysann Porsch (1290 Punkte, Klasse 4) und Haman Mahmoud (1089 Punkte, Klasse 3). Die Mädchen der vierten Klasse sorgten mit ihrer Tanzeinlage zum Hit "Seite an Seite" für Begeisterung. Mit einem kräftigen Applaus bedankten sich die Schülerinnen und Schüler bei ihren Sportlehrern. Die 47 Siegerurkunden teilten anschließend die Lehrer in ihren Klasse aus.

 

Die Grundschule Krummennaab stellt sich vor

"Hundertwasser", Kunstunterricht, Scheidler Fabio, 4. Klasse
"Hundertwasser", Kunstunterricht, Scheidler Fabio, 4. Klasse